FunDance

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anwendungsbereich
Diese AGB regeln die Beziehungen zwischen den Kundinnen und Kunden (im Folgenden "Kunde" genannt) und  Zumba Dielsdorf (im Folgenden "FunDance" genannt) und gelten für deren erbrachten Dienstleistungen wie Kurse, Prüfungen, Schulungen und alle anderen Onlineanmeldungen.

2. Wirksamkeit
Die AGB treten mit der Inanspruchnahme von Dienstleistungen wie oben genannt Kurse, Prüfungen, Schulungen, oder anderen Onlineanmeldungen, sei es mündlich, schriftlich oder stillschweigend, durch den Kunden in Kraft.

3. Leistungen der FunDance
Die Zumba-Dielsdorf bietet diverse Kurse und Anlässe in unseren Räumlichkeiten an. Zur Leistungserfüllung kann die FunDance Drittanbieter und Subunternehmer hinzuziehen, sofern dies nicht ausdrücklich anders vereinbart wurde.

4. Angebote
Die Angebote der FunDance sind verbindlich. Mit der Onlineanmeldung gehen Sie einen "Vertrag" ein wie auch die FunDance verpflichtet ist, bei genügend Teilnehmern, die Kurse, Seminare, Anlässe und Prüfungen durchzuführen.

5. Leistungen / Verantwortung des Kunden
Mit der Onlineanmeldung geht der Kunde einen Vertrag ein. Bei Nichterfüllen werden die Kurskosten oder sonstigen Kosten gemäss Onlineanmeldung zu leisten sein, ausser es liegt ein entsprechendes Arztzeugnis vor.

6. Rechnungsstellung und Zahlungsbedingungen

6.1 Rechnungsstellung
Die Einzelheiten der Rechnungsstellung für die beanspruchten Dienstleistungen und Produkte ergeben sich aus den Leistungsbeschreibungen bzw. Preislisten. Diese sind entweder durch Einzahlungsschein oder aber direkt vor Ort vor Kursbeginn zu begleichen.

6.2 Zahlungsbedingungen
Rechnungen sind bis zu dem auf dem Rechnungsformular angegebenen Fälligkeitsdatum zahlbar. Nach Ablauf des Fälligkeitsdatums wird automatisch ein Verzugszins in der Höhe von 5% p.a. geschuldet. Ausgenommen davon ist die direkte vor Ort Zahlung am ersten Kurstag.

6.3 Verbindlichkeit
Der Kunde kann bis zur Zahlungsfälligkeit schriftlich und begründet Einwände gegen die Rechnung erheben. Im Unterlassungsfalle gilt die Rechnung als genehmigt. Beim Einwand muss entsprechend auch ein Arztzeugnis vorgelegt werden können.

6.4 Vorauszahlung und Sicherheit
Die FunDance kann von ihrem Kunden eine Vorauszahlung oder eine Sicherheit verlangen. Dies ist abhängig von der Art des Anlasses. Leistet der Kunde eine Vorauszahlung oder eine Sicherheit nicht, kann die FunDance die in den Leistungsbeschreibungen vorgesehenen Massnahmen treffen oder den Vertrag fristlos und ohne Entschädigungsfolgen auflösen. Bei entsprechender Vorauszahlung und Nichterscheinen des Kunden kann das Geld nur unter Vorweisung eines Arztzeugnisses zurückverlangt werden. Ansonsten bleibt das Geld bei der FunDance zur Begleichung der allenfalls angefallenen Aufwände.

7. Haftungsbeschränkung
Schadensersatzansprüche sind sowohl gegen die FunDance als auch gegen deren Subunternehmer ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grobfahrlässiges Handeln vorliegt. Jeder Kunde ist selbst versicht und kann nicht auf die FunDance abgewälzt werden.

8. Gerichtsstand
Diese Vereinbarung unterliegt Schweizer Recht. Als Gerichtsstand für Streitigkeiten gilt Dielsdorf / Kanton Zürich als vereinbart. Die FunDance behält sich das Recht vor, den zuständigen Gerichten des Domizils oder des Kunden die Angelegenheit vorzutragen.